Zurück zum Glossar
of the letter b
  • Business Angels

Business Angels - Unterstützung in der Frühphase

Business Angels unterstützen Start-ups in der Seed-Phase gegen Gewährung von Anteilen am Unternehmen. Es handelt sich dabei um wirtschaftlich unabhängige Privat-Investoren, die Finanzierungslücken in der Frühphase abdecken. In dieser Phase ist das Unternehmen noch zu unausgereift, um einen Kredit oder ein Venture Capital Investment zu erhalten.

Die meisten Angels sind verdiente Geschäftsleute, die entweder selbst bereits einen Exit mit einem Start-up hingelegt haben, oder leitende Funktionen in einem Unternehmen ausüben. Sie zeichnen sich durch ein gutes Netzwerk und hohes wirtschaftliches Verständnis aus. Unter den Angels kann man zwischen finanzierenden und beratenden Business Angels unterscheiden. Für die strategische Entscheidung des Start-ups sollte der Angel vorab geprüft werden. Denn leider befinden sich auch unter den Geldgebern schwarze Schafe. Auf keinen Fall sollte man jemandem, der sich Business Angel nennt, vorab Geld geben. Angels die angeben, einen Betrag für die Unternehmensprüfung zu benötigen sind in aller Regel nicht seriös.

Business Angels zur Frühfinanzierung

Finanzierungs-Angels streuen ihr Investment breit. Es liegt die Kalkulation zugrunde, dass relativ viele Investitionen nicht überleben. Ihr Ziel ist dementsprechend ein Investment, dass sich für sie lohnt.

Business Angels als Berater

Neben der finanziellen Unterstützung können Business Angels Beratung und Kontakte mit in das junge Unternehmen bringen. Da für die Beratungsleistungen anfangs noch die finanziellen Mittel fehlen, bieten manche Angels an, ihre Erfahrung beratend mit in das Start-up einzubringen. Gerade in der Seedphase können das Wissen und die Erfahrung eines Business Angels wertvoll sein, um ein warmes Intro zu weiteren Investoren zu erhalten.

Bevor man einen Business Angel wegen seiner Beraterfähigkeiten aufnimmt, sollte man einen intensiven Background check machen, ob er oder sie in der Lage ist, die Versprechungen auch zu halten.

Staatliche Bezuschussung

Die Beteiligung an innovativen start-ups kann im Rahmen des Programmes INVEST - Zuschuss für Wagniskapital staatlich bezuschusst werden. INVEST verringert das Risiko einer Kapitalbeteiligung durch einen Erwerbszuschuss. Der Investor hat dadurch die Möglichkeit, die Geschäftsanteile günstiger zu erwerben, den er beim Scheitern des Unternehmens nicht zurückführen muss. Weiter zu INVEST - Zuschuss für Wagniskapital.